Karrierenewsletter Nr. 4

Kennt ihr den Satz:„Wer fragt, der führt?“ Ich kenne ihn, seit ca. 15 Jahren. Damals fand ich mich in einem  VHS-Seminar zum Thema „Schlagfertigkeit“ wider. Es ging darum, wie man mit verbalen Angriffen besser umgehen kann. Es gab sooooo viele Methoden, die wir kennen gelernt haben – aber eben die eine „Wer fragt, der führt“ blieb mir in besonderer Erinnerung. Beispiel? Stell dir vor, jemand beleidigt dich indem er dir vorwirft, du hättest dir heute die Haare nicht gekämmt. Du kannst dich verteidigen, erzählen, wie lange du vor dem Spiegel gestanden hast, du kannst dich entschuldigen, peinlich berührt sein…mit dieser Strategie, verlierst du. Besser: Eine Gegenfrage stellen. „Wie meinst du das?“ Der Ball liegt nun bei deinem Gegenüber, er muss reagieren. Und du verteidigst dich nicht. 1:0 für dich ;-)) Was dieser Satz mit dem Job zu tun hat? Ziemlich viel: Gerade hier gibt es häufig verbale Angriffe, den Kampf um die besten Plätze und „Mobbing“.

Wohlwollend UND wahrheitsgemäß…zwei Begriffe aus der Welt der Arbeitszeugnisse, die nicht immer leicht unter einen Hut zu bekommen sind. Der Gesetzgeber schreibt jedoch vor, dass genau so ein Arbeitszeugnis auszusehen hat. Was tun? Es hat sich eine Geheimsprache entwickelt. Kennst du sie? Ein „Trick“ lautet: Ich werte z.B. das Arbeitsverhalten durch Ergänzung oder Weglassen bestimmter Wörter. Der Satz „Wir waren mit ihrem Verhalten zufrieden.“ hört sich doch gut an, oder? Aber wie findet du den Satz „Wir waren mit ihrem Verhalten sehr zufrieden.“ ? Oder noch anders: „Wir waren  mit ihrem Verhalten zu jedem Zeitpunkt sehr zufrieden.“ Du siehst: Durch Ergänzung der Begriffe sehr/ zu jedem Zeitpunkt werte ich das Verhalten ganz anders. Also aufgepasst!

Was gibt es Neues von mir?

  • Ich werde in den nächsten zwei Wochen meinen kostenlosen Minikurs starten. Du möchtest zu den Ersten gehören, die dieses Format testen dürfen? Dann melde dich hier an.
  • Danach werde ich nach und nach weitere kleine Kurse auf den Markt bringen. Obwohl es Kurse sind, die online und als Einzeltraining durchgeführt werden, besteht ein sehr enger Austausch mit mir – ich möchte keinen Teilnehmer alleine lassen. Ich halte euch auf dem Laufenden!
  • Demnächst wird es in meiner Facebookgruppe Live-Videos mit mir geben zu karrierespezifischen Themen. Sei dabei – keine Angst, da die Gruppe geheim ist, wird niemand, außer den anderen Gruppenmitgliedern, merken, dass du dabei bist. Hier findest du mich: #Karriereberatung by Christina Thiel Sollten wir noch nicht befreundet sein, sende mir bitte zunächst eine Freundschaftsanfrage.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?